Finding the Search in Mexico

 

Wir haben einen neuen Lieblingsspot. Der ist natürlich geheim. Seit einiger Zeit teilen wir uns die Bucht nur noch mit ein paar gemütlichen mexikanischen Fischern. Das Zusammenleben ist harmonisch. Große Wellen finden wir alle gut. Die Surfsmurfs können surfen, die Fischer ausschlafen. Kleine Wellen finden wir auch alle gut. Die Fischer können Haie fangen und die Surfsmurfs werden nicht von Haien gefangen.

DSC03746-2

Eines Morgens spucken zwei Autos vier Profi-Surfer, einen Fotografen, einen Videomann und einen Team Manager aus. Es ist das Team von Rip Curl – The Search.

Die Idee der Search ist, Star-Surfer irgendwo auf der Welt möglichst unentdeckte Wellen surfen zu lassen und dann ein Video der Reise zu veröffentlichen, das offen lässt, wo genau die Profis die meist unfassbar guten Wellen geritten sind. Mit Werbung für Rip Curl hat das Ganze natürlich nichts zu tun.

DSC03570

Der Don und die Fische

Wir geben unser Bestes, damit der Team Manager auf uns aufmerksam wird. Und das tut er auch. Dass das weniger mit unseren radikalen Surfmanövern als mit Markus’ Beruf zu tun hat: Nebensache. Am Abend macht sich der mobilesurfdoc mit Spritze und Desinfektionszeug am Fuß des Team Managers zu schaffen. Der ist nach der Prozedur so dankbar, dass er Markus mit Rip-Curl-Boardshorts und T-Shirts überhäuft. Ein Surfsmurf wird gesponsert! Unsere Freude ist groß. Da tut es auch nicht weh, als unsere Fischerfreunde uns aufmunternd auf die Schulter klopfen und uns versichern, dass wir das mit dem Surfen schon noch lernen werden.


One thought on “Finding the Search in Mexico

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s