Von Stiller Post und lauter Schleiferei

Fred Rubble got snapped in half by a hollow wave
I handled a lot of wipe-outs but Fred Rubble couldn’t.

Also, dass wir über die geheimste der geheimen Super-Tubes von Mexiko gestolpert sind, war purer Zufall. Eigentlich wollten wir zu einem anderen Spot, aber der funktioniert nur bei Flut nicht bei Ebbe, also fahren wir einen Landzipfel weiter und boom. Es donnert und blitzt, der Himmel tut sich auf und eine Stimme aus dem Off murmelt etwas von Sonnenschein und Arsch. Vor unseren Augen rollt eine Bilderbuch-Barrel nach der anderen in hüfthohem Wasser in die Bucht. Am Strand sitzen halb besinnungslos ein paar Surfer. Manche heulen wie kleine Kinder, andere winden sich vor Lachen, wieder andere fallen einander in die Arme. Einer rennt im Kreis und brüllt: „Das ist absurd, das ist absurd, das ist absurd.“ Sie haben gerade die Tubes ihres Lebens surfen durfen. Im Meer verschwindet wieder einer sekundenlang hinter dem Vorhang aus Wasser, das Line-up johlt. Als er aus dem Tunnel herausschießt, trommelt er abwechselnd auf seinem Brett und seiner Brust herum. Wieder donnert und blitzt es und die Stimme aus dem Off meint: Jetzt aber dalli, ihr zwei.

DSC09837-2
One of the not so secret secret spots of Mexico

Am Ende des Tages sind wir um eine unvergessliche Surfsession reicher und um ein Brett ärmer. Mein Fred Rubble hat die Wipe-outs in der Tube nicht so gut ertragen wie ich. Irgendwann ist er einfach durch. Was nun? Ob Norden oder Süden, der nächste Surfshop ist über 600 Kilometer entfernt, lokale Shaper gibt es nicht. Unser Reparaturkit kann Kleinigkeiten flicken, nicht mehr. Nachdem Markus sich weigert, mit mir SOFORT die zwölf Stunden zurück nach San Diego zu düsen und einen neuen Frubble zu kaufen, gehen wir die Sache im Baja-Style an: Mundpropaganda. Schließlich erzählt uns jemand, dass er von jemandem gehört hat, dass jemand gerade in dieser bestimmten Bucht campt, viel Fiberglass besitzt und sogar ab und an Bretter repariert. Und das stimmt dann auch noch. Der gute Mann lässt sich finden und schließlich auch zu einer Reparatur überreden. Nur auf Schleifen hat er keine Lust. Das müssen wir selber machen. Deal.

DSC00008-2 DSC09946-2


One thought on “Von Stiller Post und lauter Schleiferei

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s