Von Alarmanlagen und mexikanischen Gärtnern

IMG_1261-2
Sharky?

Bevor wir die mexikanische Grenze überqueren, legen wir noch einen Pit-Stop in Kalifornien ein. Wir müssen unsere Surfausrüstung vervollständigen. Und wir wollen nicht losfahren, ehe wir nicht mindestens ein Longboard besorgt haben. Auf Craigslist werden wir fündig. In Carlsbad, CA, holen wir die rote Rakete gegen 100 Dollar ab. Der stinkreiche Badeort scheint uns perfekt dafür geeignet, unser Leben als Chevy-Nomaden zu beginnen. Wir parken zwischen protzigen Millionärsvillen und verbringen eine ruhige erste Nacht in unserem Truck.

Am nächsten Morgen können wir es kaum erwarten, endlich surfen zu gehen. Aber Jose springt nicht an. Markus dreht den Schlüssel in der Zündung – nichts. Weltuntergangsstimmung. Soll es das gewesen sein? Von Arizona bis nach Kalifornien und schon die erste Panne? Nix da, wir sind ja für jegliche Offroad-Adventure gerüstet und haben in eine Powerbox investiert, mit der wir uns selbst Starthilfe geben können. Aber nix passiert. Um uns herum erwachen die Millionärsfrauen und gehen mit Rassehund in einer und Coffee-To-Go in der anderen Hand Nordic walken. Wir verkriechen uns unter der Motorhaube unseres funky angemalten Chevys und versuchen mit geballtem Nichtwissen das Problem zu lösen. Die Millionäre lächeln uns mit gebleachten  Zähnen an und ziehen ihrer Weg. Hilfe kommt aus dem Pöbel.

DSC09662
Ohne Ahnung unter der Motorhaube

Zwei mexikanische Gärtner machen es zu ihrer Mission, unsere Karre ganz unaufgeregt und muy tranquilo wieder flott zu kriegen. Erst mit Starter-Kabeln, die sie erstmal irgendwo in der Nachbarschaft abholen  müssen. Nix. Dann mit einem Batterie-Tausch (Hier, nehmt doch mal die aus unserem Truck raus und packt sie bei euch rein).

IMG_1255
Mexikanische Gärtner + SurfSmurfs

Dann mit dem Tipp, genau diese zwei Kontakte da aus dem Kabelsalat der Alarmanlage vielleicht mal rauszureißen. Und dann mit dem Trick, unser Auto mit ihrer Batterie zum Laufen zu bringen und bei laufendem Motor die Batterien zurückzutauschen.Hallelujah. Geld wollen unsere Helden erstmal keins annehmen. Deutsche Schokolade schon. Wenn das kein gutes Omen für Mexiko ist.

Beim Autofritzen um die Ecke lassen wir unsere unberechenbare Alarmanlage entfernen.

 


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s